13.11.17 10:22
Herren 3: Zu siebt im Punkterausch
von GEORG WEBER

Eigentlich hätten wir viel mehr sein sollen, aber zu siebt ist man ja auch spielfähig.
Und so startete unser "Late Night Show" mit 45 Minuten Verspätung am Sonntag um 20:45.

Aber wir waren nicht nur spielfähig sondern eher spielwütig und das führte gleich im ersten Viertel zu einem 24:7 Vorsprung.
Der Zug rollte weiter Richtung Sieg und kam über 50:16, 76:26 erst bei einem 108:43 zu stehen.

Angestrengt und mit dem Gefühl (fast) alles richtig gemacht zu haben begossen wir unseren Erfolg.
Der erste Hunderter seit Jahren musste schließlich gefeiert werden.
Und wenn wir das in zwei Wochen gegen den Tabellenführer wiederholen könnten wäre das toll - naja - probieren wir es doch einfach mal!

Gungel 35 (13/10) & 1 Dreier, Jung 21 (9/3), Dössler & Kleemann 12 (4/2) , Giannakakis 11 & 1 Dreier, Weber 9 (2/1), Mesch 8

<-zurück