13.11.17 10:24
Marburg – Viele Kilometer, wenig Punkte
von MIKE SCHMITT

WU16 Oberliga: BC Marburg - TG Hochheim Hawks 83:31

Am Sonntag den 12.11.2017 fuhren unsere WU 16 Mädels zum Auswärtsspiel gegen den letztjährigen Hessenmeister BC Marburg.
Die Marburger sind auch in dieser Saison ein sehr starkes Team, dass sie nur(!) auf dem 3. Tabellenplatz sind verdanken Sie einem Fehler beim Registrieren einer Spielerin was vom Verband mit einem aberkannten Sieg und einem Minuspunkt quittiert wurde.
Unser Team war durch Krankheit/Verletzung und ähnlichem geschwächt, so dass wir nur mit 7 Spielerinnen anreisen konnten.
Letizia Garufo war trotz Bänderriss zur moralischen Unterstützung mitgefahren.
Marburg hatte mit 10 Spielerinnen eine volle Bank.

Das erste Viertel ging denkbar schlecht für uns los, Marburg erzielte einen Korb nach dem anderen ohne dass unsere Verteidigung nennenswerten Widerstand leisten konnte.
Auch beim Angriff ging bei den Hawks nichts zusammen, so dass wir nach 6 Minuten mit 21:0 hinten lagen.
Erst dann gelang es Anna Schweiggart den ersten Korb für uns zu landen. Der Marburger Coach wechselte in diesem Moment alle 5 Spieler aus, die neue Besatzung war nicht so stark und so endete das Viertel mit 27.2 Punkten für Marburg.
Im 2. Viertel gelang es unserem Team dann wesentlich besser sich auf den Gegner einzustellen, in Folge war es möglich insgesamt 16 Punkte zu erzielen während Marburg sich in diesem Viertel mit 13 Punkten begnügen musste. Das Viertel ging also mit 13:16 Punkten an die Hawks und mit 40:18 gingen die Mannschaften in die Halbzeit.
Nach der Pause gelang es dem Hochheimer Team leider nicht den begonnenen Aufwärtstrend aus dem 2. Viertel fortzusetzen, der Marburger Coach stellte wieder seine Besten auf den Platz die durch die häufigen Wechsel auch noch deutlich ausgeruhter als unsere Spielerinnen waren.
Marburg verwandelte jede Schwäche in unserer Abwehr in Punkte und hatte auch eine gute Quote bei den geworfenen Freiwürfen.
Das dritte Viertel endete mit 61:24 für Marburg, leider konnte unser Team nur 6 Punkte machen
Und dann ging es ins letzte Viertel, unsere glorreichen Sieben bissen noch mal die Zähne zusammen und verloren trotz des überlegenen Gegners und des schlechten Ergebnisses nicht den Kampfgeist.
Alle gaben Ihr Bestes und kämpften auch die letzten 10 Minuten verbissen. So konnte das Ergebnis bis 2 Minuten vor Schluss bei 72:31 gehalten werden, zu diesem Zeitpunkt hatte Marburg also 11 und Hochheim 7 Punkte im 4.Viertel erzielen können.
Leider ging unserer Defense dann die Kraft aus und in den letzten 2 Minuten machte Marburg noch weitere 11 Punkte, die letzten 3 Punkte gab es für einen sehenswerten 3er-Wurf der exakt mit dem Schlusspfiff in den Korb ging (sog. Buzzerbeater).
Mit diesem deutlichen Schlussakzent endete die Partie 83:31.
Lobenswert erwähnen muss man die Moral des Teams und die erbrachte Konditionsleistung anhand der geringen Wechselmöglichkeiten.

Es spielten: Alida Braun (2P/2/2 FW), Anna Schweiggart (7P/1/2 FW), Lisa-Maria Schmitt (4P/0/3 FW), Marisol Christen (-/-/-), Marta Gehlhaar (2P/-/-)), Svea Rehders (14P/4/6FW)) und Theresa Faust (2P/2/4FW). Verletzungsbedingt zuschauen musste: Letizia Garufo. Coach: Sebastian Krause

<-zurück