13.11.17 17:21
Damen II: Zitterpartie mit Happy-End
von SARAH REKSZTAT

TV Heppenheim - TG Hochheim 2 54:59 (24:31)
Zu elft fuhren die zweiten Damen der TG Hochheim am Samstag nach Heppenheim. Mit etwas Nervosität ging es ins Spiel, denn gegen den direkten Tabellennachbarn musste ein Sieg her! Gleich zu Beginn konnten die Hawks die ersten Punkte machen. Mit laufender Spielzeit konnten sich allerdings auch die Gegnerinnen ein ums andere Mal durchsetzen und das Viertel mit 15:12 für sich gewinnen.

Eine deutliche Ansage von Coach Marc zeigte Wirkung. Die Hawks starteten furios ins zweite Viertel und legten gleich sechs Punkte in Folge hin. Damit ging die Spielführung zurück an die Hawks. Die Defense stand sicher und Rebounds wurden geholt, so dass die Gastgeberinnen nur selten eine zweite Wurfchance hatten. Dadurch erarbeitete das Team sich eine 9:19 Viertelergebnis und ging mit einer Sieben-Punkte-Führung in die Halbzeitpause (24:31).

Auch die zweite Halbzeit startete man zunächst mit konsequenten Aktionen, woraufhin die Gegner eine Auszeit nahmen und die Verteidigung umstellten. Mit besonders frühem Druck auf den Ballvortrag taten sich die Habichte schwer und ließen sich aus dem Spielfluss bringen. Ein ums andere Mal entstanden zu hektische Aktionen, wodurch Heppenheim eine rasante Aufholjagd startete. In der 34. Minute konnte Heppenheim das erste Mal wieder die Führung erlangen und das Spiel entwickelte sich zu einer Zitterpartie. Doch mit der Führung der Gegner erwachten auch die Hawks wieder aus ihrem Tiefschlag und legten einen 6:0 Lauf nach. Die letzten Minuten hiess es Nerven behalten, um den 54:59 Sieg mit nach Hause zu nehmen.

Es spielten: Susa Eick (7, 1/2), Daniela Lorenz, Sarah Reksztat, Nina Kahl (17, 2/3), Constanze Reisinger, Lilii Leinweber, Rebecca Lechner (4), Nina Weinhold (8), Aileen Wuntke (9, 1/2), Sonja Max (12, 2/3), Judit Kiefer (2)
gecoacht von Marc Dräger

<-zurück