17.04.18 11:01
WU12 – Vorentscheid der Hessenmeisterschaft in Marburg und Roßdorf
von TANJA KLEIN



Am vergangenen Samstag machten sich die WU12-Spielerinnen bereits zeitig auf nach Marburg, wo der Vorentscheid für die Hessenmeisterschaft ausgetragen wurde. Da sich die Mädels in der laufenden Saison einen guten zweiten Platz erkämpft hatten, waren sie für die Teilnahme am Hessenpokal qualifiziert. Gespielt wurde nach den (verkürzten) Regeln der U12 MIX-Landesliga; wonach acht Viertel zu je vier Minuten gespielt wurden, innerhalb derer nicht ausgewechselt werden durfte. Zudem musste jede Spielerin mindestens zwei Viertel aussetzen bzw. durfte maximal sechs Viertel eingesetzt werden.

Los ging es gegen das Team der Frankfurter Eintracht und bereits in den ersten Minuten zeichnete sich die Überlegenheit der Hawks deutlich ab. Die Mädels starteten mit einem 10:0-Lauf und konnten die deutliche Führung über die gesamten Viertel ausbauen und halten. Erste leichte Gegenwehr der gegnerischen Mannschaft zeigte sich erst nach der Halbzeitpause, was den Sieg jedoch zu keiner Zeit gefährdete. Endstand 58:24.

Nach einer etwa zweistündigen Pause ging es weiter mit dem zweiten Spiel gegen den BC Marburg. Leider konnte man die Spritzigkeit und den Enthusiasmus aus dem ersten Spiel nicht mitnehmen, so dass sich den Zuschauern hier nun ein umgekehrtes Bild bot. So richtig wollte nichts gelingen und die starke Defense und die Spielsysteme der Gastgeberinnen brachten die Hawks-Mädels aus dem Tritt. Leider fanden sie über die gesamte Dauer nicht zu ihrem Spiel zurück, so dass das Match unerwartet hoch, nämlich mit 19:47 verloren ging.

Durch das Erreichen des 2. Platzes musste das Team von Karsten und Lisa am darauffolgenden Tag nochmals antreten. Da die Mannschaft aus Dreieichenhain ihre weitere Teilnahme zurückgezogen hatte, fuhr man am Sonntagvormittag nach Roßdorf, um hier die Finalteilnahme für das kommende Wochenende auszuspielen.

Das Roßdorfer Team startete wie erwartet hellwach und temporeich, aber die Mannschaft aus Hochheim hielt gut dagegen. Als die Gastgeber durch einige schnelle Aktionen davonzuziehen drohten, zeigten die Mädchen Biss und Moral und holten den Rückstand wieder auf. Zur Halbzeit gelang es den Hawks sogar in Führung zu gehen. Leider schaffte es das Roßdorfer Team durch die individuelle Klasse und ein paar andere Widrigkeiten das Spiel wieder zu ihren Gunsten zu drehen und den Deckel dann schließlich auch „draufzumachen“. Den Hawks, die bis zum Schluss stark gekämpft hatten, wollte in den letzten Vierteln einfach nichts mehr gelingen; der Korb war wie vernagelt. So endete das Spiel mit einem 32:58 deutlicher, als es der Spielverlauf vermuten ließ.

Mit dem Vorentscheid ist die WU12-Saison nun endgültig beendet und das Team spielte letztmalig in dieser Formation. Wir verabschieden uns an dieser Stelle von Coach Karsten und danken ihm für die tolle Unterstützung in der Saison 2017/2018.

Für die WU12 spielten: Anna Kuhn, Aurora Boemio, Charlotte Kriebel, Elize Amrhein, Helen Klein, Joana Klein, Johanna Schmitt, Julia Rotter, Linnea Rasch, Marlene Boguhn, Paula Bornmann & Zuna Mallmann


<-zurück