07.02.19 09:13
Wu18 Bezirksliga: Spiel um die Meisterschaft
von MARTIN JUNG

TG Hochheim Hawks – TV Heppenheim 50:72 (31:41)

Zum entscheiden Spiel um die Meisterschaft stand Coach Martin Jung leider nicht der gewohnte Kader zur Verfügung. Krankheit, ein familiärer Termin und 2 Spielerinnen im Einsatz für Team Südhessen zwangen Coach Martin Jung zum Umbau der eingespielten Zonenpresse.
Zu Spielbeginn vergaben die Hawks in den ersten 5 Minuten viele leichte Korbabschlüsse. Da die Defense nicht so funktionierte wie gewohnt, lagen die Hochheimerinnen nach 7 Minuten mit 10 Punkten hinten 8:18. Die 4 wu16 Spielerinnen Anna, Miriam, Isabell und Letiza, die für die F
fehlenden Spielerinnen einsprangen, machten Ihre Sache sehr gut, hängten sich in der Defense voll rein und konnten auch in der Offense Akzente setzen. Man merkte aber immer wieder an, dass das Team so noch nie zusammen trainiert und gespielt hat. Trotzdem konnten die Hawks das Spiel ausgeglichen gestalten. Der Rückstand wuchs nie weiter an, allerdings konnte er auch nicht verkürzt werden. So ging es über ein 11:23 mit 31:41 in die Halbzeit und auch am Ende der 3 Viertel fehlten 10 Punkte zum Ausgleich.
Mit 41:51 ging es ins letzte Viertel. Die Hawks schafften es nicht die überragende Heppenheimer Spielerin Saskia Bach in den Griff zu bekommen. Mit 41 Punkten gewann Sie das Spiel fast im Alleingang. Im letzten Viertel versuchten die Hawks dann alles, aber gegen die ungewohnte Zonenverteidigung verfehlten die Würfe von außen Ihr Ziel. Im Gegenzug nutzten die Heppenheimerinnen Ihre Chancen und konnten in den letzten 5 Minuten Ihren Vorsprung zum 50:72 Endstand ausbauen.

Auf dem Papier ein deutlich Sieg der Gäste, aber selbst Gäste Coach Jürgen Molitor meinte nach dem Spiel, Hochheim hätte das Spiel auch gewinnen können.

Es spielten:
Miriam Neunhoeffer 2, Letiza Garusfo 6, Svenja Althaus 6, Sophie Habyarimana, Marie Althausse 19, Isabell Althaus, Marie Gnutzmann 4, Anna Schweiggart 9, Franka Schröder 4

<-zurück