02.10.17 09:33
Mixed U12 verliert in einem sehr spannenden Spiel knapp in Bad Homburg
von HENRIK NEUNHOEFFER



Erik beim sicheren Drei-Punkte-Wurf



Gespannt und gut gelaunt verfolgten Helen, Zuna, Auora und Johanna das Spielgeschehen

Homburger TG 1 - TG Hochheim 1 80:77 (39:33)
Am Sonntag, den 1.10.17, fuhr die Mixed U12 der TG Hochheim zu ihrem zweiten Auswärtsspiel nach Bad Homburg und musste leider eine unglückliche und sehr knappe Niederlage einstecken.

Im Vorfeld war klar, dass das Spiel aufgrund der körperlichen Größe und der spielerischen Fähigkeiten des Gegners sehr schwer werden würde. Umso mehr schmerzte es die Hawks, dass drei Stammspieler fehlten, die mit ihrer hervorragenden Defense dem Gegner das Spiel schwer machen können. Aber die Motivation und Einstellung der zehn mitgefahrenen Hochheimer stimmt von Anfang an. Jedes Kind wollte spielen, jedes wollte für das Team seine beste Leistung abrufen. Dies gelang in den ersten vier Minuten auch gut, aber aufgrund der ungewohnten Halle wurde oft die volle Breite des Spielfeldes im Angriff nicht genutzt und die Mannschaft machte es sich dadurch unnötig schwer.

In den folgenden Spielabschnitten schien die Stimmung bei den Hawks zu kippen. Im Angriff lief nicht alles rund und in der Verteidigung ließ man dem Gegner zu oft eine zweite und dritte Chance. Plötzlich lagen die Hochheimer mit zwölf Punkten zurück (30:18). In der kurzen Zehntelpause rüttelte Coach Stefan Lehr die Kids auf und machte ihnen klar, dass ein solcher Rückstand kein Problem darstellt. Die Ansprache zeigte Wirkung und unsere Hawks setzten zur Aufholjagd an. Zur Halbzeit konnte der Rückstand auf sechs Punkte reduziert werden (39:33).

Die zweite Halbzeit gestaltete sich dann richtig turbulent und war kein Spiel für schwache Nerven. Mit Leidenschaft und der Bereitschaft bis zum Umfallen zu kämpfen, zeigten die Habichte eine wirklich unglaubliche Leistung. Selbst zwischenzeitliche Diskussionen bem Kampfgericht, wieviele Zehntel noch zu spielen sind, beeindruckten die Hochheimer nicht und sie kämpften entschlossen weiter. Jeder setzte sich für jeden ein; alle versuchten im Angriff zu erfolgreichen Abschlüssen zu kommen und kaum eine hektische und unüberlegte Situation entstand. So gelang den Hawks der Ausgleich und die Führung in der gegnerischen Halle (65:68)! Leider mussten die Hochheimer im letzten Zehntel dezimiert versuchen, die Zeit über die Runden zu bringen. Das klappte nicht ganz und das Team verlor sehr unglücklich und sicherlich auch unverdient mit drei Punkten (80:77).

Aber die Moral in der Mannschaft stimmt. Alle Mädchen und Jungen wollen ihr Bestes für das Team geben und alle mitgefahrenen Fans - aber sicherlich auch die anderen Zuschauer in der Halle - waren absolut angetan von dem Kampfes- und Einsatzwillen unserer Hawks. Im Rückspiel können wir dann hoffentlich wieder mit der vollen Bank antreten und uns für die unglückliche Niederlage revanchieren. Jetzt sind erstmal fünf Wochen Spielpause, in der die Kinder weiter zusammenwachsen können, um dann erneut in der Landesliga erfolgreich anzugreifen.

Diese tolle Leistung zeigten: Cem Ayaz, Aurora Boemio, Eren Kayran, Helen Klein, Zuna Mallmann, Niklas Muffler, Erik Neunhoeffer, Joshua Osarobo, Johanna Schmitt und Ilyan Uvarov
Coaches: Stefan Lehr & Henrik Neunhoeffer

<-zurück