07.11.17 20:07
Am Hochheimer Markt keine Chance gegen den Tabellenführer
von FRANK FAUST

WU16 Oberliga: TG Hochheim Hawks – TV Hofheim 33:83

Die Chance gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Hofheim am Marktsamstag zu gewinnen, wurde schon vor dem Spiel als sehr gering angesehen, zumal Letizia und Lara dem Team der Hawks verletzungsbedingt nicht zur Verfügung standen. Als Ziel hatte man von daher ausgegeben sich so teurer wie möglich zu verkaufen und den Zuschauern, die trotz des Hochheimer Marktes zahlreich in die Halle am Wasserturm gekommen waren, ein gutes Spiel zu zeigen. Dies gelang leider nur teilweise, da viele eigene Chancen nicht in einen Korberfolg umgesetzt werden konnten. Möglicherweise lag es aber auch daran, dass die Hawks-Fans auf der Tribüne, aufgrund der vorangegangen kräftezehrenden Marktnacht, nicht so wie gewohnt anfeuern konnten. Trotz allem kämpften die Hawks-Mädchen aber zu jeder Zeit aufopferungsvoll. Letztendlich musste aber eine deutliche Niederlage hingenommen werden.
Im ersten Viertel sorgten Lisa-Maria, Annabell und Svea mit ihren Korberfolgen dafür, dass die Anzeigetafel nach den ersten 10 Minuten Spielzeit ein 11:21 anzeigte. Schon zu diesem Zeitpunkt wurde die ursprüngliche Annahme bestätigt, dass der TV Hofheim aufgrund seiner spielerischen Möglichkeiten als Sieger nach Hause fahren würde. Trotz weiterer Körbe von Anna und Svea im 2. Viertel betrug der Rückstand der Hawks zur Halbzeitstand aber schon 20 Punkte (20:40).
Das 3. Viertel begann dann mit einem 3 Punktewurf von Marta, so dass bei dem ein oder anderen Fan der Hawks doch noch einmal so etwas wie leichte Hoffnung auf besseres Ende aufkeimte. Allerdings konnte der orangene Ball in diesen 10 Minuten nur noch je ein weiteres Mal von Marie und Svea im gegnerischen Korb versenkt werden. Trotz der engagierten Verteidigung von Aldia, Marisol und Theresa konnte nicht verhindert werden, dass die Hofheimer immer wieder zu eigenen Korberfolgen kamen und so das 3. Viertel mit 27:62 endete. Mit fortschreitender Spielzeit in der 2. Halbzeit waren die Kraftreserven der Mädchen dann immer mehr aufgebraucht, so dass Hofheim immer weiter wegziehen und das Spiel am Ende mit 33:83 für sich entscheiden konnte.
Trotz der deutlichen Niederlage ist die Moral der Truppe aber ungebrochen, getreu dem Motto „nach dem Spiel ist vor dem Spiel.“ Und so freuen wir uns alle auf das nächste Auswärtsspiel gegen die Mädchen des BC Marburg am 12. November.

Es spielten: Alida Braun, Anna Schweiggart (5), Annabell Merkt (2), Lisa-Maria Schmitt (6), Marie Althausse (4), Marisol Christen, Marta Gehlhaar (3), Svea Rehders (13), Theresa Faust. Verletzungsbedingt zuschauen mussten: Lara Kriebel und Letizia Garufo. Coach: Sebastian Krause

<-zurück