14.11.17 16:21
WU14 Landesliga: Ein ständiges Auf und Ab
von MARTIN JUNG

TG Hochheim Hawks - MTV Kronberg 50:41 (24:18)

Im Spiel gegen den punktgleichen Tabellennachbarn wollten sich die TG Hochheim Hawks mit einem Sieg im oberen Tabellendrittel festsetzen. Auch wenn das Ergebnis des Vorbereitungsspiels im Sommer dagegensprach - es gab eine deutliche Niederlage- sollte sich diesmal das Spiel anders entwickeln.

Im ersten Viertel waren die Hawks hellwach und präsent auf dem Feld. Mit viel Zug zum Korb setzten sie sich gegen die Gäste aus Kronberg durch und führten nach den ersten 10 Minuten verdient mit 17:7. Wie auch beim letzten Spiel in Hofheim, ging auch diesmal im 2. Viertel zunächst einmal nicht viel zusammen. Die Reboundarbeit wurde miserabel und das Spiel zu statisch, die Hawks kamen nicht mehr so leicht zum Korb. Den Hawks gelang nur ein Feldkorb in 8 Minuten, währenddessen Kronberg seine Chancen nutzten und bis auf 3 Punkte heran kamen. Erst zum Ende der ersten Halbzeit konnten sich die Gastgeberinnen wieder auf 6 Punkte zum 24:18 absetzen. Der niedrige Punktestand zur Halbzeit zeigt auch, dass die Trefferquote auf beiden Seiten erheblich zu wünschen übrig ließ.

Obwohl in der Pause die Fehler angesprochen wurden, und eine aggressivere und dynamische Spielweise ausgegeben wurde, starten die Hawks in die Zweite Halbzeit sehr verhalten.

Nach 2 Minuten sah Coach Martin Jung sich gezwungen eine Auszeit zu nehmen, in der er noch mal lautstark die Mädels aufforderte endlich mal eine Gang höher zu schalten und um jeden Ball zu kämpfen. Die Ansage hatte gewirkt, zumindest kurzfristig. Innerhalb von 6 Minuten zogen die Hochheimer Mädels von 28:22 auf 38:24 davon und es schien jetzt zu laufen. Aber Kronberg kam wieder zurück und verkürzte den Rückstand auf 6 Punkte. Näher ließen die Hawks aber die Gäste auch im letzten Viertel nicht mehr herankommen und gewannen dann verdient mit 50:41.

In den kommenden Spielen gilt es das Spielniveau über die gesamten 40 Minuten hoch zu halten und vor allem die Trefferquote und das Reboundverhalten erheblich zu steigern. In 2 Wochen spielen die Hawks beim Tabellenführer SKG Rosdorf.

Es spielten: Ida Schäfer (2), Maren Vural, Evelyn Michel (6), Jana Rotter (2), Emily Kuhn (2), Ilyada Selvan (8), Marie Sophie Geiß, Allegra Jung, Nia Zernickel, Isabell Althaus (17), Miriam Neunhoeffer (8) und Larissa Cole (5)
gecoacht von Martin Jung

<-zurück