28.11.17 18:21
WU14 Landesliga: Wo war die Defense?
von MARTIN JUNG

SKG Roßdorf - TG Hochheim 82:56 (41:29)
Mit einer klaren und in der Höhe nicht zu erwartenden 82:56 Niederlage kehrten die WU14 Mädels aus Roßdorf zurück. Schenkte man im Hinspiel den Roßdorferinnen noch den Sieg, in dem die Hawks eine sicher Führung noch kurz vor Schluss aus den Händen gab, so war im Rückspiel schon kurz nach Beginn des zweiten Viertels klar, das hier nichts zu holen ist.

Bis zum 9:8 in der sechsten Minute hielten die Hawks noch gut mit, aber dann nahmen sie sich sowohl in der Offense, aber vor allem in der Defense sieben Minuten lang eine Auszeit, Roßdorf zog auf 32:10 in der 13. Minute davon. Bis zur Halbzeit kämpften sich die TG Mädels zwar wieder auf zwölf Punkte zum 41:29 heran und es kam Hoffnung auf, das Spiel im zweiten Durchgang zu drehen.

Aber trotz der Ansage die Defense zu intensivieren, ging diese Vorhaben gleich zu Beginn mit acht Roßdorfer Punkten, bei zwei Hawks Punkten, gehörig schief. Bis zum Viertelende konnten die Hochheimerinnen den alten zwölf Punkte Halbzeitrückstand wieder herstellen. Im letzten Viertel konnten die Gastgeber wieder die Führung auf 20 Punkte ausbauen, ehe dann die letzten beiden Körbe von den Hawks erzielt wurden zur 82:56 Niederlage.

82 Punkte haben die Hochheimer Mädels in dieser Saison noch nicht kassiert und so fanden die beiden Coaches Martin Jung und Finja Rehders die mangelnde Defensearbeit als die Ursache der deutlichen Niederlage. Die Einstellung macht's.

Es spielten: Ida Schäfer, Evelyn Michel (2), Jana Rotter, Emily Kuhn (8), Ilyada Selvan (5), Anna Kuhn (2), Allegra Jung, Isabell Althaus (10), Miriam Neunhoeffer (15) und Larissa Cole (14)
gecoacht von Finja Rehders und Martin Jung

<-zurück