05.12.17 08:53
WU12 – Starker Heimsieg
von TANJA KLEIN



Große Freude nach dem Sieg! Foto: S. Mallmann

TG Hochheim Hawks - SV 1890 Dreieichenhain 76:44

Die Augen der Spielerinnen (und deren Eltern) waren noch recht klein, als es am 1. Advents-Sonntag früh morgens in die heimische Halle zum Spiel gegen Dreieichenhain ging.

Das Spiel nicht zu leicht zu nehmen, war die Devise. Die gegnerische Mannschaft konnte sich in der vergangenen Saison zwar nie gegen die Hawks durchsetzen; die Spiele waren jedoch meistens auf Augenhöhe und im Ergebnis relativ knapp.

Trotz der frühen Stunde starteten die U12er-Mädels hellwach und konzentriert ins Spiel. Der Sprungball wurde gewonnen und die Partie startete mit einem schnellen 2:0 nach wenigen Sekunden. Offensichtlich waren die Gäste von dieser Offensive etwas überrumpelt, weshalb die Hochheimerinnen nach drei gespielten Minuten bereits ein 9:0 auf der Habenseite hatten. Das erste Viertel endete dann mit 19:7 – so konnte es weitergehen.

Tat es auch, denn die Hawks waren wirklich gut aufgelegt. Sehr stark in der Offense und mit schön herausgespielten Würfen, durften die Zuschauer ein attraktives Match mit gutem Passspiel sehen. Die Gäste hatten durchaus starke Aktionen und versuchten sich durchzusetzen, aber die Hawks-Mädels machten auch defensiv eine gute Arbeit und holten zudem viele Rebounds unter dem Korb. Der Stand zur Halbzeit: 32:16

Nach der Pause hatte man kurzzeitig das Gefühl, dass die Gäste aus Dreieichenhain eine Halbzeitansprache bekommen hatten. Das gegnerische Team spielte daraufhin konzentrierter und versuchte den Druck auf das Heim-Team zu erhöhen. Das gelang jedoch nur kurz, denn die Hawks setzten zu ihrem stärksten Drittel des Spiels an, das sie mit viel Zug zum Korb überlegen mit 27:7 gewannen.

Das Schlussviertel gestaltete sich mit 17:16 ausgeglichen, wobei der klare Sieg zu keiner Zeit gefährdet war. Den 3er Buzzer Beater beim Schlusspfiff vollbrachten diesmal die Gäste.

Für die WU12 spielten: Anna Kuhn (11, 1/3), Aurora Boemio (6), Charlotte Kriebel (18, 0/2, 1 Dreier), Elize Amrhein (4), Helen Klein (23, 1/1), Johanna Schmitt (6), Julia Rotter (2), Marlene Boguhn (2), Paula Bornmann & Zuna Mallmann (3, 1 Dreier)


<-zurück