23.04.19 10:36
Berlin! Berlin!
von MICHAEL SCHMITT



Die WU14 Mädels in Berlin



Die WU 14 in der Hauptstadt

Am Osterwochenende machten sich unsere WU 14 Mädels auf den Weg nach Berlin-Moabit um dort am diesjährigen Easter Cup teilzunehmen.

Mit 7 Spielern waren unsere Hawks zwar dünn besetzt, aber durch den guten Willen von Coach Finja und der mitreisenden Eltern kam die Fahrt trotzdem zustande

Das Turnier begann für uns am Freitag mit dem ersten Spiel gegen BS Prague. Da der Prager Gegner aber erst mit 30 Minuten Verspätung auftauchte, gewannen wir dieses Spiel am grünen Tisch mit 20/0, sehr zum Missfallen der Prager Trainer. Diese waren äußerst aufgebracht und unfreundlich, eventuell hätten Coach Finja mit Assistant-Coach Silke sogar einer Wiederholung zugestimmt, nach dem Auftritt der Prager Trainer in der Halle lehnten die Hawks aber dankend ab, merke: wer spielen will muss freundlich (& pünktlich) sein!

Damit waren wir für diesen Tag fertig und konnten uns dem Sightseeing widmen, bei tollem Wetter ging es ans Brandenburger Tor, zum Reichstag etc.

Das zweite Spiel ging dann am Samstag gegen die Exercitia U 14 aus den Niederlanden.
Es war ein tolles Spiel, wir kamen gut rein, lagen aber die ersten drei Viertel immer mit 3-5 Punkten hinten. Im letzten Viertel drehten unsere Mädels dann richtig auf, das Spiel drehte sich und wir gewannen verdient mit 35:25.

Am Samstag Abend war dann das dritte Vorrundenspiel gegen SoHoPro Prague, eine Prager Basketballschule die Ihre ersten Spiele hoch gewonnen hatte. Leider verloren wir hier 67:13, der Gegner war mit 12 Spielern da und somit konditionell und sportlich überlegen. Unsere Mädels schafften es aber trotz der hohen Niederlage ihre Moral zu halten und gut zu kämpfen.

So hatten wir also 2 Spiele gewonnen und eins verloren und kamen in die Play-Offs/Runde der ersten 4.

Diese begannen am Sonntag mit dem Spiel gegen den Gruppenersten der Gruppe B, HyPo aus Finnland. Unser Mädels sahen gegen die hünenhaften Finninnen ziemlich klein aus, wir hatten der physischen Präzenz nichts entgegenzusetzen, das Spiel ging mit 51 zu 4 schlecht für uns aus.

Als letzen Gegner hatten wir dann noch eine weitere tschechische Mannschaft vor uns, Sokol Nusle aus Prag. Diese hatten den 2.Platz in der Gruppe B gemacht und auch das erste Play Off Spiel verloren, es ging für uns um Platz 3 oder 4. Leider merkte man unseren Spielerinnen das erste verlorene Spiel an, der Gegner war eigentlich auf Augenhöhe, leider verloren wir auch dieses Spiel mit 24:15.

So war mit etwas Glück der 4. Platz erreicht, alle waren zufrieden, keiner war verletzt und alle hatten eine tolle Zeit.

Danke an den Förderverein der uns großzügig unterstützt hat und danke an Coach Finja und Silke für die tolle Zeit.

Fotos: Mike Schmitt

<-zurück