25.05.19 15:10
U10 mix: Platz 4 beim Turnier in Speyer
von FRANK KRAUSE





Traditionell nehmen Teams der TG Hochheim Hawks am internationalen Bauhaus Basketballturnier in Speyer teil. So auch in diesem Jahr! Neben den Mädels der WU14 traten auch die kleinsten Hawks mit einer Mix-Mannschaft aus 6 Jungs und 3 Mädchen in der Altersklasse U10 an. Für fast alle war es der Abschluss-Event ihrer so schönen und erfolgreichen U10 Spielzeit.
Schon früh am Samstagmorgen startete der Tross aus 9 Spielern, 2 Coaches und 7 Vätern Richtung Speyer. Vor dem ersten Spiel um 12 Uhr mussten ja noch alle Zelte aufgebaut und die Schlafplätze eingerichtet werden. Zudem gab es auf dem überaus schönen Platz der Walderholung/Speyer auch viel zu erkunden. Nach getaner Arbeit ging es anschließend in die Osthalle, in der auch die Hawks WU14 ihre Spiele austrug. So konnte man sich gegenseitig anfeuern, bejubeln, trösten oder auch nur gemeinsam zwischen den Spielen rumhängen.
Sportlich begann das Turnier mit dem Spiel gegen die BG Bonn, dem Oberliga-Meister aus NRW. Das ungewohnte 5 gegen 5 und die technisch versierten Bonner bereiteten den Hawks viele Schwierigkeiten. Am Ende mussten die Habichte eine 11:36 Niederlage einstecken. Da die beiden anderen Gruppengegner im direkten Vergleich einen nicht so starken Eindruck hinterließen, war die Hoffnung auf das Halbfinale weiterhin präsent.
In Spiel 2 erwarteten die Hawks den BBV Landau. Sowohl körperlich wie Technisch waren unsere U10 den Pfälzern überlegen und fuhren den erwarteten 22:14 Sieg ein. Zum Abschluss des Spieltages hieß der Gegner TSG Bruchsal, eine reine Mädchenmannschaft. Für die Jungs im Team „kein Problem“ – das sind ja „nur“ Mädchen... So haben sie auch gespielt! Unkonzentriert beim Spielaufbau und im Korbabschluss, nachlässig in der Verteidigung sowie überheblich in der Körpersprache. Kein Wunder, dass die Mädchen aus Bruchsal immer wieder zu einfachen Körben kamen. Mit etwas Glück konnten die Hawks am Ende einen 17:16 Erfolg verbuchen – HALBFINALE!
Nach der notwendigen Dusche verbrachte die Hawks-Truppe den Abend auf dem Zeltplatz. Spiel, Spass und Toben für die Kleinen - Chillen, Essen und Quatschen für die Großen. Auch der leichte Nieselregen konnte die Laune nicht verderben!
Am Sonntag war frühes Aufstehen angesagt, stand doch bereits um 9 Uhr das Halbfinale auf dem Programm. Gegner waren die US-Amerikaner „Little Legends“ aus Ramstein. Die Ergebnisse der Vorrundenspiele der Amerikaner ließen nicht viel Gutes hoffen. Aber die Hawks dürften nicht diesen Namen tragen, wenn sie nicht in jeder Sekunde des Spiels fighten würden. Obwohl es am Ende 9:41 stand, war es das beste Spiel der U10-Mix an diesem Wochenende und die Niederlage im Vergleich mit den Ergebnissen der anderen Teams gegen die Little Legends durchaus beachtlich. So blieb für die Hawks das kleine Finale geben die Baskets Lüdenscheid. Leider hatten die Hochheimer Basketballer nicht mehr genug Energie, um das Spiel für sich zu entscheiden. Aber trotz der 18:29 Niederlage sprang ein guter Platz 4 für die Hawks heraus.
In Summe hatten alle ein schönes und erlebnisrreiches Wochenende mit viel Spass, wenig Schlaf und ausgiebig Basketball.
Vielen Dank auch für die tolle Unterstützung der Väter!

Es waren im Einsatz:
Sean Amrhein, Maxim Boguhn, Paul Haala, Maurice Hoelterhoff, Tom Krummeck, Hennes Traichel, Amy Egan, Liv Krause und Line Tornquist

<-zurück