04.06.19 17:14
Greyhaws: Knapp daneben ist auch vorbei
von MICHAEL SCHRDER





Mit neun motivierten Grayhawks und Altbekannten ins Turnier nach Sokolov gestartet

Gleich am Anfang war die Aufgabe, den Anreisetag nicht so schlimm wie letztes Jahr ausklingen zu lassen, damit wir frisch und gestärkt am Samstag ins Turnier starten können. Diese Aufgabe wurde mit Bravur gemeistert. Dem ersten Gegner, den Sokolov Rookies und späteren Turniersieger, wurde in der ersten Halbzeit gut Paroli geboten. Leider war auch dieses Jahr gegen das junge, gut eingespielte Team (alle nur knapp 35 Jahre ) aus Sokolov in der zweiten Hälfte kein Blumentopf zu gewinnen, so dass die Partie mit 12 Punkten Differenz mit 35:23 zu Ende ging. Spannung bis zum Abpfiff gestaltete sich gegen Sokolov BRUSICI 27:29 und die ehemalige Erstliga-Mannschaft, die Sokolov Stariatovi (36:37), welches erst nach zwei Verhängungen die Entscheidung brachte und eine sichtliche Erlösung auf beiden Seiten, dass das Spiel endlich abgepfiffen werden konnte. Hochheimer Basketballgeschichte hätte unser griechischer Iassion in der Letzten Sekunde noch schreiben können, da diese Mannschaft seit 22 Jahren noch nie von uns besiegt wurde.
Im Abschlussspiel des Turniers gegen Sokolov Juniori wurde noch mal alles in die Schale geworfen. Der bis dahin nicht eingesetzte Spielertrainer Alex Schoch wurde durch den aus Paris eingereisten und leider im Spiel nicht mehr einsetzbaren Bernard Lengebenge als Trainer ersetzt. Doch leider hat die Erschöpfung zwischenzeitlich ihren Tribut bei den meisten Spielern gefordert. Auch die zahlreichen isotonischen Getränke konnten keine Leistungssteigerungen in der Endphase des Turniers bewirken. Bei der anschließenden Basketballparty wurde mit tschechischen Spezialitäten und den verschiedensten heimischen Getränken dem nahenden Muskelkater Kontra geboten und der erste Sieg des Tages eingefahren. Unverletzt sind die neun Grayhawks am Sonntagabend wieder in Hochheim angekommen.

<-zurück